Neuer Landrat des Oberbergischen Kreises: Herr Jochen Hagt (CDU)

Wie bereits im Voraus vermutet wurde, hat der CDU-Kandidat und bisheriger Kreisdirektor des Oberbergischen Kreises die Landratswahlen heute für sich entschieden. Gegen seinen gefährlichsten Kandidaten Herr Jörg Bukowski (Bürgermeister der Gemeinde Morsbach), welcher von der SPD und den Grünen unterstützt wurde, erlangte er mit 52% der Stimmen bereits nach dem ersten Wahlgang die absolute Mehrheit (50%) und wurde somit zum neuen Landrat gewählt.


Quelle: Daniel Beer (Oberberg-Aktuell.de)

Ein durchaus zufriedenstellendes Ergebnis erreichte die letzte Kandidatin der Linken, Frau Ingeborg Mohr-Simeonidis. So zumindest wurde es aus den Reihen der Linkspartei verkündet. Sie erreichte 6% der Stimmen im Oberbergischen Kreis und machte das Rennen anhand Ihrer Kandidatur durchaus noch spannend.

Leider können wir über die Wahlbeteiligung keine guten Worte abgeben. Innerhalb der letzten Jahre ist sehr prägnant zu bemerken, dass die Wahlbeteiligung der deutschen Bürgerinnen und Bürger steigend abnimmt. Eine Demokratie lebt von der Beteiligung der Menschen an den Wahlen. Falls wir die aktuell erreichte, historisch schlechte Wahlbeteiligungsrate von 33% in der Zukunft nicht bessern, wird dies einen herben Schlag bezüglich unserer Landes- und auch Bundesführung herbeirufen!

Quelle: Oberbergischer Kreis


Nicht zuletzt unser Kommentar:

Wir haben bereits seit unserer Gründung einen guten Kontakt zum Kreisdirektor und Gewinner der Landratswahl 2015, Herrn Jochen Hagt, gehabt. So haben wir Ihn jederzeit als einen hilfsbereiten, engagierten und kontaktfreudigen Menschen kennengelernt und durften immer feststellen, dass er gegenüber unseren Angelegenheiten hoch interessiert und achtsam war. Deswegen freuen wir uns umso mehr, dass er seinen Verantwortungsbereich anhand eines wertvollen Posten steigern konnte und sind für die Zukunft zuversichtlich, gemeinsam einige Projekte in Bezug auf aktuelle und gesellschaftliche Themen angehen zu können.

Wir durften Herrn Hagt bereits an seinem Amtssitz kurz nach der Verkündung des offiziellen Ergebnisses persönlich gratulieren. Trotzdem möchten wir im Namen unseres Vereins UETD Gummersbach & Umgebung e.V. nochmals wiederholen: 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH UND VIEL ERFOLG, HERR HAGT!