Landratswahlen 2015 für den Oberbergischen Kreis

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

es ist am Sonntag, den 13.09.2015 wieder soweit und die Oberberger dürfen allesamt an die Ihnen bekannten Wahlurnen gehen, damit der neue "Chef" Ihres Wahlkreises bekannt gegeben werden kann. Die Wahl des Landrats ist für alle Gemeinden innerhalb des Oberbergischen Kreises von besonderer Bedeutung, da viele strategische Vorhaben der Kommunen unter anderem mit der Bezuschussung und Zustimmung des Landrates verbunden sind. Herr Hagen Jobi wird an diesem Sonntag, durch einer der folgenden Kandidaten abgelöst werden:



Quelle: Oberberg-Aktuell.de


Es gilt das Prinzip der "absoluten Mehrheit", sprich es wird am Sonntag, den 13.09.2015 der/die jenige zum neuen Landrat gewählt, der/die die Stimmen von mehr als die Hälfte der Wählern erhält. Falls dies nicht der Fall sein sollte, was statistisch durchaus sein kann, findet ein zweiter Wahlgang statt. Dann werden die Wähler am Sonntag, den 27.09.2015 nochmal an die Wahlurne gebeten und wählen dieses Mal nur noch unter den zwei Kandidaten, welche die meisten Stimmen bei der Erstwahl erhalten haben. Falls es zu einer "zweiten Wahlrunde" kommt, gilt nur noch das relative Mehrheitsprinzip, sprich "derjenige/diejenige, die die meisten Stimmen bekommt, gewinnt".

Insgesamt gibt es 224.939 Wahlberechtigte im Oberbergischen Kreis (Quelle: Infobroschüre zur Landtagswahl 2015, OBK), die Ihre Stimmen an den Wahlurnen geltend machen können. Wo genau die Bürgerinnen und Bürger Ihre Stimmen zur Geltung bringen können, wurde bereits anhand des jedem postalisch zugeschickten "gelben Wahlzettels" bekannt gegeben.

Demokratien können nur funktionieren, wenn die Bürger Ihre Meinung bezüglich Ihrer Führung an den hierfür jeweils vorgesehenen Tagen und Stellen geltend machen. Deshalb bitten wir jeden wahlberechtigten Bürger, insbesondere wahlberechtigte, türkischstämmige Bundesbürger, sich an diesen Wahl zu beteiligen und an dem schönen ruhigen Sonntag Ihre Stimmen für den geeigneten Kandidaten abzugeben!

Landtagswahlen verdienen ebenfalls eine hohe Wahlbeteiligung. Darum lasst uns das Ziel nehmen, die im Jarhe 2009 erreichte Wahlbeteiligung von ca. 53 % dieses Mal zu bessern!

Wir wünschen den Kandidaten einen fairen Wahlkampf und dass DAS VOLK AM ENDE DER GEWINNER IST...