Interkulturelle Woche 2015: Die Auftaktveranstaltung

Die Auftaktveranstaltung der diesjährigen Interkulturellen Woche 2015 fand anhand eines Sportwettbewerbs in der Burstenhalle in Bergneustadt statt. "VIELFALT. DAS BESTE GEGEN EINFALT" lautete das diesjährige Motto und diese Auftaktveranstaltung hat dem Slogan alle Ehre gemacht. An einem kalten, aber dafür trockenen Samstag, den 26.09.2015 trafen sich Menschen unterschiedlicher Nationen und Religionen aus ganz Oberberg in der Sporthalle zusammen, um anhand eines Brennballturniers noch näher zueinander zu finden. Das Event startete um 15:00 Uhr mit einem Fahnenzug aller 4 am meisten vertretenen Religionen in unserer Region und es erfolgten anschließende Eröffnungsreden durch den Integrationsbeauftragten des Oberbergischen Kreises, Herr Dr. Christian Dickschen, dem Hausherrn, sprich Bürgermeister der Stadt Bergneustadt, Herr Wilfried Holberg und den zuständigen Personen von einer der führenden Organisatoren dieser Veranstaltung, Herr Matthias Weichert und Frau Anja Karthäuser vom Evangelischen Kirchenkreis an der Agger.


Anpfiff des Turniers mit den unterschiedlichsten Größen aus der Region von den Bereichen Politik, Religion und Ehrenamt. (VL: Ahmet Durgut - UETD Gummersbach & Umgebung e.V., Monika & Michael Höhn - Projekt Ometepe, Wilfried Holberg - Bürgermeister Stadt Bergneustadt, Anja Karthäuser - Pfarrerin Evangelischer Kirchenkreis An der Agger, Michaela Engelmeier - Bundestagsabgeordnete SPD, Matthias Weichert - Pfarrer Evangelischer Kirchenkreis An der Agger, Jürgen Knabe - Superintendent Evangelischer KirchenKreis An der Agger, Dr. Christian Dickschen - Integrationsbeauftragter des OBK, Peter Rothausen - Caritasverband für den OBK, Celestine Unaichi - Afrika Union Gummersbach und Gabriele Goldschmidt, Caritasverband für den OBK)


Der Fahnenzug der 4 in der Region am meisten verbreiteten Religionen: Christentum, Judentum, Islam und Buddhistentum


Dann ging es auch schon direkt los. 10 Mannschaften unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Herkunft haben in einem Play-Off-Turnier gegeneinander gespielt. Es ging relativ turbulent zu, da die Spiele innerhalb kürzester Spielzeiten stattfanden und jede Minute für die Mannschaften sehr kostbar war. Das ganze Turnier wurde durch den Radio Berg Sportmoderatoren, Herrn Dirk Hartmann, unterhaltsam und perfekt geführt, auch wenn er anhand von spontanen Organisationsveränderungen überfallen wurde.



Den zweiten Teil des seelischen Wohls übernahm die Musikgruppe Sauti Afrika.


Es gab zwischen den Spielen interessante Interviews mit Größen der Region, aus dem Bereich Politik und Sport. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Frau Michaela Engelmeier, der Superintendent Jürgen Knabe, der ehemalige Bayer 04 Leverkusen Profi und Togo-Nationalspieler Herr Assimiou Tourè, zwei Sportler der Rehabilitations- und Behindertensportgemeinschaft Hückeswagen unter der Leitung von Brigitte Thiel, sowie der Vize-Weltrmeister vom Deutschen Karate-Team, Herr Nika Tsurtsumia aus Gummersbach haben interessante Gespräche geführt. Dabei konnten wir nochmals sehen, welche Weltklasse-Größen wir in Oberberg beherbergen, die aus den unterschiedlichsten Nationen stammen. Einige dieser Prominenten Personen durften in den Zwischenzeiten anhand von Einzel- und Partnerspielen Ihr Können unter Beweis stellen. So gab es z.B. das Aufklappspiel mit Handbällen oder das Hindernisspiel im Team, welches die Promi\'s zu überwältigen hatten.



Die Musikband "Massive Lärmbelästigung" hat den ersten Part der seelischen Versorgung übernommen.



Die teilnehmenden Teams sprechen sich untereinander ab.


Das Turnier endete mit einem kleinen Lächeln für das Team unseres Vereins. Die Jungs der Union Europäisch Türkischer Demokraten Gummersbach & Umgebung e.V. konnten das Finale gegen das Team "Herzblut" für sich bestimmen und gewannen einen Essensgutschein. Dieses Gutschein war so konzipiert, das sich der Gewinner des Turniers ein Team aussuchen durfte, mit dem es gemeinsam den Essensgutschein einlösen möchte. Dementsprechend wählte man den Endgegner, das Team "Herzblut", für die Teilnahme an einen Dinner und gratulierte sich am Ende des Turniers gegenseitig herzlich.



Ein Spontanfoto mit dem Siegerteam, UETD Gummersbach & Umgebung e.V.



Foto \"Schmittgen\" (KSTA). Bünyamin Yilmaz, Kapitän unseres Teams, wird durch den Endgegner \"Herzblut\" gratuliert.





Den Anlass dieser Auftaktveranstaltung der Interkulturellen Woche nutzte der Kreissportbund ebenfalls dafür, um mehreren Vereinen in der Region Ihre wohlverdienten Wertgutscheine für Ihre ehrenamtlichen Arbeiten zu überreichen. Herr Hagen Jobi, der in ein paar Wochen durch den neugewählten Landrat, Herr Jochen Hagt, abgelöst wird, übernahm diese ehrenvolle Aufgabe und teile die Gutscheine an die einzelnen lokalen Sportvereine aus.



Der noch amtierende Landrat des OBK, Herr Hagen Jobi. Wir haben die Chance genutzt, um ein letztes Bild innerhalb seiner Amtszeit zu machen. Er wird dem Kreis mit seiner herzlichen Art und Leidenschaft sehr fehlen.


Für das seelische Wohl hat die Schülerband des St. Josefshauses Eckenhagen "Massive Lärmbelästigung" und die Musikgruppe "Sauti Afrika" in den Zwischenpausen gesorgt. Darüber hinaus gab es für das leibliche Wohl Leckereien aus der türkischen Küche, frisch vom Grill. Da einige andere Veranstaltungen am selben Tag und zur selben Uhrzeit abgestattet wurden, gab es durchaus etwas mehr Potential auf eine höhere Teilnahmerate seitens der Oberbergischen Bürger. Das Feedback nach der Veranstaltung jedoch hat die Organisatoren durchaus befriedigt, so dass man auf den nächsten Programmangriff für das folgende Jahr gespannt ist.



Der Sportmoderator, Dirk Hartmann, zusammen mit Frau Bänker (Caritasverband für den OBK) und Frau Karthäuser (Evangelischer Kirchenkreis An der Agger).


Wir als UETD Gummersbach & Umgebung e.V. danken den führenden Organisatoren der Interkulturellen Woche für die Schaffung einer Mitwirkungschance innerhalb dieser Organisation und werden uns in der Zukunft für derartige Veranstaltungen verstärkt einsetzen.


Die Interkulturelle Woche 2015 wurde durch folgende Mitglieder innerhalb von mehreren Monaten im Vorfeld organisiert:

Pfarrerin Anja Karthäuser, Evangelischer Kirchenkreis An der Agger
Dr. Tim Lindfeld, Leiter des Katholischen Bildungswerks Oberbergischer Kreis
Michael Klinnert, Integrationsbeauftragter der Stadt Bergneustadt
Hanna Weyrauch, Integrationsfachkraft Stadt Gummersbach
Ahmet Durgut, UETD Gummersbach und Umgebung e.V.
Beatrin Oranga-Berger, Afrika Union Gummersbach e.V.
Christoph Schäl, Kommunales Integrationszentrum Oberbergischer Kreis
Monika und Michael Höhn, Ometepe-Projekt Nicaragua
Andrea Bänker, Vielfalt.viel wert. Caritasverband Oberberg
Erzähl Gabriele Goldschmidt, Fachdienst für Integration und Migration Caritasverband Oberberg


Weitere Links zu diesem Thema finden Sie wie folgt auf:

http://www.obk.de/cms200/aktuelles/pressemitteilungen/artikel/2015-08-28_pm_interkulturelle_woche_2015.shtml

http://www.interkulturellewoche.de/veranstaltung/2015/oberbergischer-kreis/interkulturelle-woche-2015-oberbergischer-kreis

http://www.ekagger.de/de/aktuelles/news-detail/?tx_mooxnews_pi1[news]=106&tx_mooxnews_pi1[controller]=News&tx_mooxnews_pi1[action]=detail&cHash=57b9e83e9822c1cce71b33d0d3f53550

http://www.oberberg-aktuell.de/index.php?id=144&tx_ttnews[tt_news]=171582

http://www.rundschau-online.de/oberberg/interkulturelle-woche-die-vielfalt-in-oberberg-leben,15185498,31610310.html

http://www.ksta.de/oberberg/interkulturelle-woche-in-der-burstenhalle-bergneustadt-vielfalt-schon-am-ersten-tag-bewiesen,15189242,32002238.html?piano_t=1&originalReferrer=