Am 07.01.2015 geschah ein fürchterliches Attentat auf das französische Satiremagazin Charlie Hebo, bei dem mehrere Menschen um ihr Leben gekommen sind. Daraufhin haben wir sehr stark bemerken dürfen, das einige bekannte Medienunternehmen insbesondere innerhalb der Bundesrepublik Deutschland eine Angstwellle unter das Volk schüren wollten und dadurch bewusst oder unbewusst islamophobe Strömungen aktiviert haben.

Am zweiten Abend nach dem Attentat wurde Herr Tim Wolff, Chefredakteur des deutschen Satireblatt's TITANIC, zu einem Interview innerhalb der Sendung ARD Nachtmagazin eingeladen, um insbesondere aus seiner beruflichen Stellung heraus eine Meinung zu erhalten. Es ging stark hervor, dass der Moderator Herr Sven Lorig mit seinen Fragen und Meinungen eher verängstigende und intolerante, hasspredigende Meinungen aus dem Munde von Herrn Wolff hören wollte. Jedoch hat Herr Tim Wolff sich dermaßen souverän, versöhnend, vernünftig und "selbstverständlich" (so nannte er es in seinem Dankschreiben an uns) verhalten, wie wir es von vielen Menschen aus der Öffentlichkeit und der Politik unseres Landes stets vermissen. Im Folgenden können Sie sich das Interview anschauen:

 


So haben wir uns als UETD Gummersbach & Umgebung e.V. zusammengesetzt und dafür plädiert, dass wir Herrn Tim Wolff die Auszeichnung "UETD Gummersbach und Umgebung e.V. - Chefredakteur 2015" verleihen. Auch wenn es noch der Anfang des neuen Jahres ist, konnte ein solch prägnantes, bedeutungsvolles Verhalten der Zivilcourage nicht preislos bleiben, so dass die Auszeichnung am 19.01.2015 in seine Hände gelang.




Herr Wolff hat uns ebenfalls am 26.01.2015 geantwortet und ein sehr detailliertes dreiseitiges Schreiben aufgesetzt, welches wir sehr aufmerksam gelesen haben. Wir konnten anhand seines Dankschreibens noch einmal erkennen, dass diese Auszeichnung für 2015 definitiv an die richtige Person vergeben wurde. So danken wir Herrn Tim Wolff nochmals, dass er sich in einer Zeit, wo man eher mit islamophoben Meinungen propagiert und daraus Profit schlagen möchte, souverän und ehrenvoll verhalten hat, insbesondere aus der Position des Chefredakteurs eines Satiremagazins heraus und hoffen, ihn ggf. zu einem Seminar in unsere Region einladen zu dürfen.