Veranstaltung: "Mein Beruf, meine Zukunft. Mit Ausbildung zum Erfolg"

Das Land NRW hat gemeinsam mit Projektpartnern, wie z.B. die Polizei, Caritas, Bundesagentur für Arbeit, IHK, Handwerkskammer oder dem Oberbergischen Kreis, eine Veranstaltungsreihe mit dem Namen "Mein Beruf, meine Zukunft. Mit Ausbildung zum Erfolg" geschaffen. Diese Informationsrunde wurde innerhalb des gesamten Bundeslandes NRW durch diverse Organisatoren beherbergt und organisiert. Für die Veranstaltungsreihe in Gummersbach hat sich unser Verein mit der Afrika Union Gummersbach zusammengeschlossen und diese sehr sinnvolle und informative Veranstaltung am Freitag, den 29.08.2014 in den Räumlichkeiten der AGewiS auf dem Steinmüllergelände in Gummersbach veranstaltet.
Die Beteiligung zu der Veranstaltung war wie später festgestellt sehr groß. Unter der erfolgreichen Moderation von unserem Vorsitzenden für Jugendarbeit, Herr Bünyamin Yilmaz, und der Vertreterin der Afrika Union Gummersbach, Frau Celestine Unaichi, folgten die interessanten und informativen Vorträge folgender Gäste:
1.) Herr Oguz Tuncay (Konsularattaché, Abt. für Arbeit und Sicherheit, Generalkonsulat der Rep. Türkei zu Köln)
2.) Frau Elcin Ekinci (Handwerkskammer zu Köln)
3.) Herr Tilmann Liebert (IHK zu Köln, Geschäftsstelle Oberberg)
4.) Diverse junge Fachkräfte
5.) Frau Gabriela Graf (Polizeihauptkommisarin und Kontaktbeamtin für muslimische Institutionen in Oberberg)
6.) Herr Wilfried Holberg (Bürgermeister der Stadt Bergneustadt)
7.) Individuelle Beratungen an den Ständen vor Ort

Nach dem Programm hat man sich bei einem gemeinsamen Wohlbefinden auf der Terrasse einige Leckereien in Form eines Buffets gegönnt, so dass man die abschließenden Gespräche zu dem Programm in engeren Kreisen durchführte.

Aufgrund des im Nachhinein erhaltenen Feedbacks können wir erfreut berichten, dass wir positive Feedbacks in Höhe von 95% erhalten haben. Über eine erneute Veranstaltung im nächsten Jahr denken wir bereits nach und werden natürlich auch die Freigabe des Budges für dieses Projekt vom Land NRW benötigen.